Live-Reviews

Bolt Thrower, Benediction, Fleshcrawl, Disbelief

26.01.2002, Kallewerk, Bad Salzungen

Als wir uns den Tag endlich durch den Sturm bis nach Bad Salzungen durchgeschlagen hatten, kamen wir fast schon das erste mal fertig in der Halle an. Nach nur kurzer Zeit fing dann auch die erste Band an!

Disbelief

Disbelief kamen gleich zu Anfang mit ihrem Kracher Misery des letzten Albums voll zum Zuge und wer meinte, damit wäre der erste Angriff getan, der hat sich aber längstens getäuscht. Allerdings schien es so, als hätte das Publikum ein bischen Angst vor der Band oder vielleicht auch vor dem Sänger, der wie Frank meinte eher wie ein Müslifresser aussehe. Alles in Allem haben mir die Jungs doch sehr gut live gefallen und trotz allem Abstand des Publikums, dem Rest der Meute auch.

Fleshcrawl

Nach nur sehr kurzer Umbaupause, kamen dann Fleshcrawl an die Reihe, die weit aus mehr Fans zogen und der Abstand zur Bühne wurde wesentlich geringer (was ich allerdings nicht so richtig verstehe). Ich bin der Meinung, daß Fleshcrawl doch wesentlich anspruchsloser sind als Disbelief (aber das ist ja immer noch Ansichtssache). Was ich zu dieser Combo sagen kann ist, daß sie zwar schnellere Songs spielten, aber dafür wenig Unterschiede zwischen den einzelnen Songs zu merken waren. Aber den Fans der Band ist das wahrscheinlich nicht so wichtig (Hauptsache Matte kreisen lassen). Flashcrawl bekamen sogar die ersten Zugaberufe, die aber geflissentlich überhört wurden und die Bühne für Benediction umgebaut wurde.

Benediction

Als Benediction die Bühne betraten, war die Stimmung so ziemlich auf dem Siedepunkt angelangt, die Fans feierten die Band so richtig nach aller Würde ab.
Der neue Sänger der Band feuerte das Publikum dauernd an und versuchte es so richtig zu motivieren, was ihm dann aber auch spielend gelang. Die ersten mutigen Fans zogen sich in den ersten Reihen zu einem richtigen Mob zusammen und pogten bis der Notarzt kam. Von der Bühnenshow waren Benediction kaum zu toppen, allerdings fand ich persönlich den alten Sänger der Band besser als den neuen (allein schon von der Ausstrahlung her)!
Aber die Fans der Band kamen auf jeden Fall nicht zu kurz und wurden praktisch von Songs von der neuen Scheibe bis hin zu alten Krachern vollstens bedient.

Bolt Thrower

Als der Headliner Bolt Thrower die Bühne stürmte, war auch im Publikum keiner mehr zu bremsen, die Menge tobte und die Luft in der Halle wurde immer dünner, da die Band scheinbar unter Minderwertigkeitskomplexen leidet und sie immer mehr im Nebel verschwanden.
Die erste Reihe hatte sich mittlerweile zu einer gewaltigen Pogrunde entwickelt und die ersten Diver sollten auch über die Köpfe der Leute herum gereicht werden, was auch nicht gerade zu knapp der Fall war.
Mittlerweile war die Hitze nicht nur auf der Bühne ein Problem, sondern auch in der gesamten Halle war es kaum noch auszuhalten (was aber auch für die Band spricht), denn die Fans waren nicht mehr zu bremsen.
Musikalisch wurden die Fans ebenfalls wie bei Benediction von neuen bis hin zu alten Songs vollstens bedient und ich denke Bolt Thrower hatten den absoluten Erfolg in der Tasche.

Der Abend war nicht nur für die Bands ein voller Erfolg sondern auch die Fans konnten sich völlig fertig aber trotzdem zufrieden wieder auf den Heimweg machen (mal wieder durch den heftigen Sturm)!

Monika

mehr Bilder ...


weitere Links
Biografie:

Biografie: Disbelief

Interviews:

Interview: Disbelief, 30.03.2002 Keine Tricks und kleine Autos!

CD/DVD-Reviews:

CD-Review: Disbelief - Spreading The Rage
CD-Review: Disbelief - Shine
CD-Review: Disbelief - Worst Enemy

Live-Reviews:

21.07.2005 bis 23.07.2005: Earthshaker-Festival (Geiselwind)
14.03.2004: Pro-Pain, Ektomorf, Disbelief, Morda (Ludwigsburg, Rockfabrik)
21.08.2003 bis 23.08.2003: Summer Breeze 2003 (Abtsgmünd)
22.08.2002 bis 24.08.2002: Summer Breeze 2002 (Abtsgmünd)
19.08.2004 bis 21.08.2004: Summer Breeze 2004 (Abtsgmünd)
07.08.2008 bis 09.08.2008: Party San Open Air (Bad Berka)
16.08.2007 bis 18.08.2007: Summer Breeze 2007 (Dinkelsbühl)
02.06.2006 bis 04.06.2006: Rockhard-Festival (Gelsenkirchen, Amphietheater)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
Druckansicht
Druckansicht
 Suchen
In den Live Reviews nach:
am meisten gelesen:
Live-Review: Swedenrock-Festival, 05.06.2007-09.06.2007
51944 Aufrufe
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Partner
Remission Records
Thundering Records
Firefield Records
Earache
and many more
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews