CD-Reviews

Gotthard - One Team One Spirit-The Very Best

(Spielzeit: 150 min./VÖ: 23.08.2004)
Gotthard - One Team One Spirit-The Very Best

Seit dem Debüt von 1992 ist vieles bei den Schweizern um Gotthard passiert. Viele, viele geile Hard Rock Platten erblickten das Licht der Welt und deshalb scheint es nun an der Zeit für ein Best Of-Album zu sein. Bei neun Outputs, einer DVD und etlichen Singles über zwölf Jahre hinweg kann man das auch machen. Viel erlebt haben die »Bergländler« auch: Fernsehauftritte und Nominierungen für einige namhafte Preise, ausverkaufte Headliner-Touren und Stürmungen der Chartspitzen… Verwirrend ist lediglich, dass Gotthard schon einmal eine Scheibe mit dem gleichen Namen »One Time One Spirit« herausgebracht haben. Damals allerdings, war das eine reine »Best Of Ballads« ...
So halte ich nun eben dieses Best Of in Händen und bemerke, dass es sich um eine Doppel-CD handelt, die uns zuerst mit 19 Songs of good old hard rock beglückt (CD 1) und schließlich durch die ruhigen Momente von Gotthard streifen lässt (CD 2, 17 Songs) ... Zu finden sind unter 35 Titeln auch drei neue Stücke: Fire & Ice, Inside Out und auch One Team, One Spirit. Außerdem gibt es noch eine unveröffentlichte Version von Everything Can Change obendrauf. Auf jeden Fall dürft ihr bei diesem Album den Lieblingssongs von Gotthard selber lauschen.
Teil 1 dieses Doppelalbums erfüllt uns mit sehr abwechslungsreichen Liedern, von Westerneinflüssen (Sister Moon), über Hard Rock (Mountain Mama), bis Reggae (Eagle), orientalen Sachen (What I Like) und zum typischen Ohrwurm hin (Mighty Quinn) und Blues (Why Don't We Do It). Die ersten Songs zünden auf jeden Fall! Hintenrum, so ab Lied 14 beginnt Scheibe 1 dann allerdings zu schwächeln. Is halt doch ein bisschen viel Gotthard auf einmal ... DAS Turbolied schlechthin ist allerdings mit dem Einstiegssong Sister Moon vertreten!
Die Vocals von Steve Lee in Fire And Ice erinnern mich so wahnsinnig an Jeff Scott Soto auf seiner neuen CD! Hammer! Auf jeden Fall kriegt man sofort Lust auf ein Konzert! Die sollten echt mal mit Crystal Ball auf Tour gehen!
Zu der romantischen Seite von Gotthard komme ich jetzt: Träumen und entspannen pur! Das ist alles, was ich sagen kann!!! Einfach selber reinhören! Die etwas rauere Stimme von Steve passt super zu den teilweise herzzerreißenden Liedern. Super-klasse ist One Life One Soul mit Opernsängerin Montserrat Caballe. Außerdem gibt es eine Version von Everything Can Change in einer Pianoversion. Topsong: Hm, keine Ahnung! Alle schön!!!
Insgesamt muss ich sagen, das ist mal wieder ein harter Brocken gewesen, so als nicht Gotthard-Anhänger. Doch letztendlich konnte ich einige gute Songs finden, die ich von der Tour mit Uriah Heep (?) wieder erkannte. Die Songs gehen direkt ins Ohr. Gotthard wissen, wie sie mit einer Best Of-Scheibe neue Fans gewinnen können. Werde mir One Team One Spirit definitiv öfter anhören.

Tanja

 Tracklist:
  1. Sister Moon
  2. Mighty Quinn
  3. Mountain Mama
  4. Top Of The World
  5. Eagle
  6. Human Zoo
  7. What I Like
  8. Inside Out
  9. Movin' On
  10. Why Don't We Do It
  11. Make My Day
  12. Fire & Ice
  13. Fist In Your Face
  14. No Tomorrow
  15. Light In Your Eyes
  16. Cheat & Hide
  17. Standing In The Light
  18. Hush
  19. Firedance
  1. Homerun
  2. Have A Little Faith
  3. Reason To Live
  4. One Team One Spirit
  5. Heaven
  6. All I Care For
  7. Love Soul Matter
  8. Still I Belong To You
  9. Let It Rain
  10. You
  11. Say Goodbye
  12. Let It Be
  13. What About Love
  14. Janie's Not Alone
  15. First Time In A Long Time
  16. One Life One Soul (Feat. Montserrat Caballe)
  17. Everything Can Change (Piano Version)
Discographie:
1992 - Gotthard - Ariola
1994 - Dial Hard - Ariola
1996 - G. - Ariola
1997 - Defrosted - Ariola
1999 - Open - Ariola
2001 - Homerun - BMG
2002 - More Than Live - Ariola (DVD)
2002 - One Life One Soul - Ariola
2003 - Human Zoo - Ariola
2004 Review ansehen ... One Team One Spirit-The Very Best - BMG (2CD)
weitere Infos:

Homepage www.gotthard.com

Label: BMG


weitere Links
Live-Reviews:

28.07.2006 bis 29.07.2006: Rock Of Ages-Festival (Seebronn)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Relapse Records
AFM-Records
Maintain Records
Alive
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews