CD-Reviews

Graveworm - Collateral Defect

(Spielzeit: 41 min./VÖ: 25.05.2007)
Graveworm - Collateral Defect

Graveworm sind auf der Bühne eine tödliche Macht, auf Plastik hingegen schon häufig genug Anlass dafür gewesen, dass sich die Kritiker das Maul zerreißen. Letztlich machen Graveworm aber auch gar nichts falsch: Collateral Defect, das neue Werk der Südtiroler, verbindet einmal mehr anspruchsvollen Black Metal, der jedoch derart stark vom Keyboard dominiert wird, dass sich die nach dem »trueen« Reinheitsgebot schreienden Wächter der Black Metal Zunft auch mit diesem Werk sehr schwer tun werden.
Der Erfolg spricht jedoch für Graveworm, die auch vom neuen Album wieder einmal massig viele Tonträger verkaufen werden, weil sie eines sicherlich verstanden haben: Moderner, grenzenloser und extrem melodiöser bis bombastisch-pompöser Black Metal kann und darf auch ruhig mal von Grooves unterbrochen werden. Hooklines und schmissige Refrains machen letztlich das aus, was zu Wiedererkennungswert führt, auch wenn das teilweise erheblich zu Lasten der Kompromisslosigkeit oder Brutalität führt.
Keine Frage, einige sehr schnelle Donnerriffs und Nackenbrecherattacken schießen Graveworm auch auf dem neuen Album raus, andererseits katapultieren sich die Südtiroler im Gesamtzusammenhang des Dargebotenen einmal mehr in die Rolle des stilistischen Außenseiters.
Wer sich eine gute, offene und wirklich gelungene Mischung aus Crematory, Hypocrisy und Cradle Of Filth plus freundlichere Dimmu Borgir plus Groove und sanftem ´Core Einschlag ohne Schubladendenken vorstellen kann, der kann sich mit Collateral Defect, welches einmal mehr überaus druckvoll und superb produziert wurde, ein echtes Geschenk machen.
Neben der neuen Ensiferum sicherlich irgendwie in den Einkaufskorb für diesen Bereich zählend und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Ich finde jedenfalls nirgends ein Haar in der Graveworm Suppe.

Dirk

 Tracklist:
  1. Reflections
  2. Bloodwork
  3. Touch Of Hate
  4. Suicide Code
  5. The Day I Die
  6. Fragile Side
  7. I Need A Hero
  8. Out Of Clouds
  9. Scars Of Sorrow
  10. Memories
Discographie:
1997 - Eternal Winds - Serenades Records (EP)
1997 - When Daylight's Gone - Serenades Records
1998 - Awaiting The Shinning - Serenades Records (VHS)
1998 - Underneath The Crescent Moon - Serenades Records (MCD)
1999 - As The Angels Reach The Beauty - Last Episode
2001 - Scourge Of Malice - Last Episode
2003 - Engraved In Black - Nuclear Blast
2005 - (N)utopia - Nuclear Blast
2007 Review ansehen ... Collateral Defect - Massacre Records
weitere Infos:

Homepage www.graveworm.de

Label: Massacre Records


weitere Links
Interviews:

Interview: Graveworm, 12.02.2001 Telefoninterview

Live-Reviews:

21.08.2003 bis 23.08.2003: Summer Breeze 2003 (Abtsgmünd)
11.08.2005 bis 13.08.2005: Party San Open Air (Bad Berka)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Sound Riot Records
Thundering Records
Alive
Armageddon Music
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews