CD-Reviews

Fear Factory - Concrete

(Spielzeit: 42 min./VÖ: 29.07.2002)
Fear Factory - Concrete

Fear Factory haben sich ja bekanntlich vor kurzem aufgelöst. Nun erscheint nach diesem Split mit Concrete das niemals zuvor veröffentlichte Debutalbum, mit welchem die Band sich bei Roadrunner um einen Plattenvertrag bewarb und dort auch bekam, um Soul Of A New Machine aufzunehmen.
Nun kann man das Timing der Veröffentlichung dieses Werkes durchaus kritisch sehen. Noch einmal ein bisschen Geld machen bevor man von den Fans vergessen wird. So einfach ist es jedoch nicht. Die Veröffentlichung von Concrete hat durchaus seine Berechtigung. Befinden sich doch immerhin acht Tracks auf dem Werk die niemals zuvor veröffentlicht wurden, jedenfalls in diesen Versionen. Anders als bei anderen Erstlingswerken kann hier auch der Sound vollkommen überzeugen. Niemand geringeres als der damals noch relativ unbekannte Ross Robinson (Sepultura, Slipknot, Korn u. a.) produzierte die Scheibe.
Musikalisch war die Band damals noch deutlich Death Metal lastiger als bei späteren Alben, jedenfalls lässt man es hier brachial krachen. Sicher sind auch alle anderen typischen Fear Factory Elemente schon vorhanden, melodische Einsprengsel, Industrialeinflüsse usw. es regiert jedoch ganz klar das Todesblei. Ich denke Concrete ist nicht nur für Fear Factory Fans interessant sondern sicherlich für jeden Anhänger extremer Musik, gerade die Death Metal Gemeinde sollte das Teil mal anchecken. Einer Band der wahrscheinlich noch lange nachgetrauert wird.

Lars

 Tracklist:
  1. Big God/Raped Souls
  2. Arise Above Oppression
  3. Concrete
  4. Crisis
  5. Escape Confusion
  6. Sangre De Ninos
  7. Soulwomb
  8. Echoes Of Innocence
  9. Dragged Down By The Weight Of Existence
  10. Deception
  11. Desecrate
  12. Suffer Age
  13. Anxiety
  14. Self Immolation
  15. Piss Christ
  16. Ulceration
Songs zum Downloaden oder Anhören gibt es bei Roadrunner Records
Discographie:
1992 - Soul Of A New Machine - Roadrunner Records
1993 - Fear Is The Mindkiller - Roadrunner Records (Remix EP)
1995 - Demanufacture - Roadrunner Records
1997 - Remanufacture (Cloning Technology) - Roadrunner Records
1998 - Obsolete - Roadrunner Records
2001 - Digimortal - Roadrunner Records
2002 - Digital Connectivity - Roadrunner Records (DVD)
2002 Review ansehen ... Concrete - Roadrunner Records
2003 Review ansehen ... Hatefiles - Roadrunner Records
weitere Infos:

Homepage www.fearfactory.com

Label: Roadrunner Records


weitere Links
CD/DVD-Reviews:

CD-Review: Fear Factory - Hatefiles

Live-Reviews:

03.08.2006 bis 05.08.2006: 17. Wacken Open Air (Wacken)
18.08.2006 bis 19.08.2006: Summer Breeze 2006 (Dinkelsbühl)


Diese Seite wurde 0 mal kommentiert

Kommentar schreiben







1
Artikel
diesen Artikel per Email verschicken:
Email
 Suchen
In den CD-Reviews nach:
am meisten gelesen:
Bewertung
Artikel bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
CD bewerten:

Stimmen: keine
Punkte: 0/5
Bestellen
Partner
Sound Riot Records
Maintain Records
SPV
Thundering Records
 Live-Reviews
25.12.2008
4. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
07.08.2008
bis
09.08.2008

Party San Open Air
Bad Berka
09.05.2008
bis
11.05.2008

Rock Hard Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
25.12.2007
3. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
01.11.2007
Powerwolf
Saarbrücken, Garage
16.08.2007
bis
18.08.2007

Summer Breeze 2007
Dinkelsbühl
11.08.2007
Powerwolf
St. Ingbert, Holzstock-Festival
04.08.2007
bis
06.08.2007

18. Wacken Open Air
Wacken
19.07.2007
Pink Cream 69
Saarbrücken, Roxy
05.06.2007
bis
09.06.2007

Swedenrock-Festival
Sölvesborg (S)
25.05.2007
bis
27.05.2007

Rock Hard-Festival
Gelsenkirchen, Amphietheater
26.12.2006
2. Masters Of Cassel-Festival
Kassel, Nachthallen
18.08.2006
bis
19.08.2006

Summer Breeze 2006
Dinkelsbühl
03.08.2006
bis
05.08.2006

17. Wacken Open Air
Wacken
28.07.2006
bis
29.07.2006

Rock Of Ages-Festival
Seebronn
Statistik
1590 CD-Reviews
282 Underground-CDs
24 DVD-Reviews
159 Interviews
124 Live-Reviews